09. September 2017
Liebe geht durch den Magen! Zeigt Euch mit kleinen Aufmerksamkeiten, dass Ihr Euch lieb habt. Das bricht keinen Zacken aus dem Krönchen und zaubert Lächeln in Gesichter. Schnell mal mit dem Honigdosierer gespielt oder beim Pfannkuchenausbacken zuerst ein Herzchen brutzeln. Kinderleicht, kreativ und herzig :-)
25. August 2017
Hier seht Ihr mein meeeeegahübsches Bodenarbeits-Halfter (ich sollte weniger YouTube-Filme mit meiner Tochter ansehen). Diese Lederteile gibt es im Handel nur an Halftern in dunklen Farben. Ich finde, der Büffel passt super auf mein Lieblingsgrün. Die Nähte sind übrigens nur Deko. Das hätte meine Nähmaschine mit Nadelbruch bestraft. Ich habe alles erst genäht und dann ganz popelig mit der Heißklebepistole draufgepappt. Einfach, schnell und schaut aus wie gekonnt :-) Im Bild ist auch...

21. August 2017
Hab mal wieder ein "Wie-geht-denn-das"-Fragezeichen abgearbeitet: Perlenfädeln! Habt Ihr gewusst, dass die Indianer vor der Entdeckerei ihre Klamotten mit gefärbten Stachelschwein-Stacheln verziert haben? Weil das eine Sauarbeit war, haben die so gerne dem Kolumbus seine Perlen genommen. Das was wir jetzt als indianischen Schmuck in Ausstellungen bewundern, haben wir den Spaniern zu verdanken. Hätten sie nur auch gescheite Preise gemacht - aber das ist eine andere Geschichte. Ein Spanier war...
27. Juli 2017
Klein aber fein: die eigenen Räume von Sandra Kristof. Wenn sie nicht grade Fortbildungen besucht oder namibische Riesenhunde trainiert, kann man ab jetzt Seminare in ihren Räumen in Kleinsteinbach besuchen. Und ihr schönes Logo bewundern :-). Im linken Fenster ist ein Loch im Sichtschutz. Nicht zum Spickeln, sondern für einen Ausdruck der aktuellen Seminare und Kurse von innen ans Fenster gehängt. Schlau, gell?!

22. Juni 2017
Endlich ist es fertich! Dieser Balken war damals beim Anbauen übrig. "Da schnitzt Du was draus!" hab ich mir gedacht und flink die Idee mit den Fischchen gehabt. Die Wissenschaft hat ja bewiesen, dass durchschnittlich nur 5 % eines Projektes kreativ sind. Hier waren es 0,05 %. Dann hat sich das Eichhörnchen mühsam ernährt. Mit einem Schleifaufsatz auf der Trennscheibe sollte das doch flux gehen. ...schwirr schon war die erste Schleifscheibe davongefatzt. Der Balken wurde eingelagert. Dieses...
19. April 2017
Hier bin ich heute drübergestolpert und hab gedacht, das ist eigentlich auch eine gute Idee gewesen: Wir haben unseren Weg in den Garten neu gepflastert. Mit alten Backsteinen und dazwischen - damit's nicht ganz so rutschig wird - große Sandsteinplatten auf der Haupt-Gehstrecke. Weil die beiden nicht miteinander aufgewachsen sind, haben sie nicht ganz zusammen gepasst. Die breiten Fugen habe ich ganz einfach auszementiert und in den Schmodder die großen Erinner-mich-an-die-Bretagne-Muscheln...

29. März 2017
Jetzt ist meine Mauer endlich fertich! Als Sahnehäubchen habe ich mich im Betongießen versucht. Ein Klümpchen Ton in das die Familie eine Hand einlegen durfte (oder musste) und Beton drauf. ...und Geduld... Das ist mal gar nicht meins. Täglich bin ich um die Kiste mit dem grauen Teig herumgeschlichen, habs fein feucht gehalten, mal gepikst - und mich zusammengerissen. Immerhin hat der Herr vom Regierungspräsidium, der für unsere Autobahnen zuständig ist gemeint, da müsse man schon eine...
26. März 2017
Hier seht Ihr ein Bild, das mir die Mantrail-Gruppe mit lieben Grüßen geschickt hat. Warum, die alle weggucken? Damit man das schöne Logo sieht :-) Übrigens, wenn Euch mal so ein Mensch entgegenkommt - meist gezogen von einem unglaublich geschäftigen Vierbeiner - dann macht ihm dankend den Weg frei, denn er hat gerade an einer Socke geschnuffelt und sucht nun den Eigentümer. Kann ganz nützlich sein, auch wenn diese Menschen das erst mal nur als Hobby betreiben.

19. März 2017
Juhuuu! Heute wurden die Türbeschriftungen in der Hausarztpraxis angebracht. Ich freu mich! Es ist so stimmig geworden - und die Damen Ärztinnen haben "ihre" Farben in der Auswahl der Accesoires und Bilder und Wänden aufgenommen. Hier sind meine Ideen auf fruchtbaren Boden gefallen! Wenn nicht dran herumgedoktert und gespart wird, dann siehts am Ende auch nach was aus. DANKESCHÖN!!! Ihr seid Zuckerkunden :-)
08. März 2017
Dieses Foto habe ich heute auf meiner Hunderunde gemacht. Unglaubelich viiiiiele Schneegeleute, gell? Mein Trick: Handy knapp über den Boden platzieren, ohne Rücksicht auf Verluste an Knie und Ellenbogen (war nicht ganz trocken heute). Und zwar genau so weit, dass das Stückchen Schneegestöber aussieht, als würde es bis zum Horizont reichen. Die Wälder im Hintergrund runden das Bild perfekt ab. Und unten hab ich das erste Glöckchen der ganzen Herde angeschnitten, dass es so aussieht als...

Mehr anzeigen